Selbstgemacht?!

Ja genau, alles Unikate!

 

Da mein Geldbeutel nunmal leider nicht unendlich ist, ich aber trotzdem immer mal wieder was neues für den Verrückten haben möchte, habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und los gelegt. Das Ergebnis seht ihr ja.

Das Deutschland Halsband hat bisher jeglichen Belastungen stand gehalten und sieht immernoch so schön aus wie am ersten Tag.

 

Ich plane noch Halsbänder mit Namen besticken zu lassen und möchte eine Fütterung mit Neopren ausprobieren.

 

Da ich jetzt sage und schreibe 3 Wochen Urlaub hatte, habe ich meine Vorstellungen mit der Neopren-Fütterung umgesetzt. Fazit: Schwer zu vernähen, aber nicht so Hundehaarbelastet wie Fleece. Das Piratenhalsband war der erste Versuch mit Neopren. Siehe unten.

 

Ein Zerrspielzeug habe ich auch schon selbst gemacht. Es ist bisher noch heile und wir haben sehr viel Spaß damit.

 

Weitere Fotos folgen....

Wohin mit den ganzen Schmuckstücken?

Da sich Merlins Bestand an Halsbändern ja stetig erweitert und Ordnung sein muss, haben wir eine Gaderobe gebastelt. Ein langes Stück Holz und Hundepopos waren schnell gekauft und konnten dank Marcos Hilfe zu einer schönen Hundegarderobe zusammengefügt werden.